Einführungs-Entscheid

Die Agenda des Entscheids zur Einführung der Mitarbeiterbeteiligung hat folgende Punkte zu enthalten:

Elemente des Beteiligungsmodells

Vorzuprüfende Einzelfragen

  • Ist das arbeitgebende Unternehmen für Mitarbeiterbeteiligungen geeignet?
  • Sind Mitarbeiterbeteiligungen mit der Unternehmenskultur vereinbar?
  • Welche Mitarbeiter sollen beteiligt werden?
  • Welche Beteiligungsrechte sollen den Mitarbeitern angeboten werden?
    • Mitarbeiteraktien?
      • Inhaberaktien?
      • Namenaktien?
      • Rektaaktien?
      • Stimmrechtsaktien?
    • Mitarbeiterpartizipationsscheine?
    • Mitarbeiteroptionen?
    • Kombination der Beteiligungsarten?
  • Verhältnis von Basislohn und variabler Mitarbeiterbeteiligung?
  • Wieviel sollen die Mitarbeiter für die Beteiligungsrechte bezahlen (Prozentsatz)?
  • Häufigkeit des Bezugsanspruchs (jährlich)?
  • Max. Anteil der Mitarbeiteraktien am AK?
  • Verfügungssperre?
  • Vesting?
  • Administration / Zuständigkeiten / Vertraulichkeiten?
  • Kosten des Beteiligungsprogramms
    • Verwaltungsaufwand
      • Abhängigkeit von bereits bestehender Börsenkotierung
      • Abhängigkeit vom Verzicht auf einen Titeldruck (Übertragung per Zession)
    • AK-Erhöhung
    • Mitarbeiterinformation
    • Steuereinsparungen

Weiterführende Informationen

» Eigene Aktien

» Aktienkapital: Kapitalerhöhung

» Aktiengesellschaft: Generalversammlung

Drucken / Weiterempfehlen: