Finanzierungshilfen

Bei den Finanzierungshilfen ist zu unterscheiden in:

  • Vorabzahlungen
    • Akontozahlung der Boni gegen Rücklage der Beteiligungsrechte und Mitarbeiterentscheid über die Realisation der Beteiligungspapiere (Zeitpunkt / Kurs etc.)
    • Vor allem im angelsächsischen Raum verbreitet
    • = „Goldene Fessel“
  • Ergänzungsfinanzierung
    • Anwendungsfälle der beschränkten Finanzkraft des Mitarbeiters
      • Aktien werden nur zu Vorzugskonditionen abgegeben
      • Kapitalintensive Ausübung von Mitarbeiteroptionen
  • Vollfinanzierung
    • zB Nachfolgeregelung mittels MBO

Im konkreten Einzelfall ist zu entscheiden, welche Finanzierung und welche Konditionen angewandt werden sollen:

  • Unternehmensfinanzierung, mit oder ohne Vorteilskonditionen
  • Drittfinanzierung, mit oder ohne Garantenstellung des Arbeitgebers

Weiterführende Konditionen

» Unternehmensnachfolge: Verkauf an bisherige leitende Mitarbeiter

Drucken / Weiterempfehlen: